Corinne zieht um – welcome to the madness part 1

Herzlich Willkommen zu meiner Serie

„Corinne zieht um – welcome to the madness part 1“

Ich glaube fast jeder Mensch ab einem gewissen Alter, war schon einmal in der Situation in eine erste, gemeinsame oder einfach nur neue Wohnung einzuziehen. Dieser Moment ist für mich nach guten zweieinhalb Jahren wiedermal gekommen.

Ich möchte euch mitnehmen zu einer Reise durch den Umzugsdschungel und hoffe euch vielleicht ein paar Anregungen, Tipps oder einfach nur Freude für / auf den nächsten Umzug mitzugeben.

Ich wohne zurzeit noch in einer hübschen, kleinen Zwei-Zimmer-Wohnung. Da ich einfach mal sehen wollte, was es so auf dem Wohnungsmarkt gibt, hatte ich mich entschlossen mich durch die ganzen Immobilienseiten zu klicken. Homegate, Flatfox, New Home und Comparis gehörten zu meinen Lieblingshomepages. Mein Wohnort gefällt mir ganz gut, daher hatte ich mich auch nur auf diese Homepages begrenzt in meiner Suche. Ausser ein einziges Inserat gab es nicht wirklich etwas, was mich angesprochen hätte, preislich in meinem Budget lag, oder sich an einer super Lage befand. Bei diesem Inserat gab es aber einen Haken – es war ohne Bilder. Der Preis war sogar noch unter meinem Budget, die Lage war perfekt und die Beschreibung der Wohnung sehr ansprechend. Aber ein Inserat ohne Bilder? Ne, das wollte ich mir nicht ansehen. Daraufhin schaute ich nicht mehr ganz so oft nach Wohnungen.

Ein paar Tage später kam meine Mutter auf mich zu und meinte, sie hätte von einer gehört, dass es eine schöne Wohnung zu vermieten gäbe, die in meinem Budget liegt und dass sie sehr schön sei. Wie sich herausstellte, war es genau diese Wohnung ohne Bilder im Inserat. Was für ein Zufall. So einen riesigen Wink mit dem Zaunpfahl kann man nicht ignorieren, also meldete ich mich zur Besichtigung an. Die Wohnung war wirklich sehr schön und gefiel mir auf Anhieb. Ich überliess es dem Universum nach dem Motto „wenn es sein soll, wird es“ und bewarb mich. Siehe da – drei Tage später bekam ich die Zusage.

Hallo liebes Gefühlschaos, lange nicht mehr gesehen! Freude herrschte über die Zusage, ein Gefühl von Stress bahnte sich an (einen Umzug in ein bisschen mehr als 30 Tagen zu organisieren ist schon knackig) und vor allem häuften sich die Sorgenfalten auf meiner Stirn – ich wusste, dass ich in kürzester Zeit einen adäquaten Nachmieter finden musste, da ich ausserterminlich auf den 31. März kündete.

STEP BY STEP

Um nicht komplett durchzudrehen, brauchte ich einen Plan. Diesen stelle ich euch hier zur Verfügung. Ich habe mir verschiedene Tipps von allen erdenklichen Homepages rausgesucht und zu meinem persönlichen Plan zusammengestellt.

Nach der Zusage / Vertragsunterzeichnung mit dem neuen Vermieter:

  1. Datum setzen um den Mietvertrag zu unterschreiben
  2. Alte Wohnung kündigen / Inserat schalten
  3. Umzugstermin mit altem / neuem Vermieter vereinbaren
  4. Freitage eingeben für den Umzug (Jeder Mitarbeiter erhält nach Gesetz einen Tag pro Jahr für den Umzug)
  5. Reinigung und Malerarbeiten Offerten einholen
  6. Neue Wohnung ausmessen
  7. Möbilierungsplan erstellen (es ist nicht so, dass man das schon so früh brauchen würde, hier geht es eher um die Vorfreude :D)

Wie ich den Plan umgesetzt habe:

  1. Ich hatte das Glück einen Tag nach der Zusage einen Termin mit meinem neuen Vermieter zu finden, um den Vertrag zu unterschreiben. Check
  2. Direkt den Tag darauf, habe ich ein Inserat geschalten. Ich wollte meine Wohnung zuerst auf homegate.ch inserieren, bis ich gesehen habe wie hoch die Kosten dafür sind – wenn ich mich richtig erinnere waren es CHF 139.90 Einstellgebühren plus CHF 29.90 pro Woche in der es geschalten ist (WOW! Also das ist ja echt übertrieben :-O) – also entschied ich mich dagegen und schaltete das Inserat auf www.flatfox.ch. Dort kann man die Wohnung kostenlos inserieren, es wird gleichzeitig auch auf www.newhome.ch sowie auch auf www.comparis.ch angezeigt à Kann ich nur weiterempfehlen! Ausserdem gibt es hier ein super Tool, in dem man die Besichtigungstermine eintragen kann und sich die Interessenten direkt zur Besichtigung anmelden können. Der Termin wird gleich im eigenen Google Kalender aktualisiert und die Teilnehmer inkl. Telefonnummer eingetragen, Hammer! Inserat – Check
  3. Den Termin für den Einzug in die neue Wohnung konnte ich bereits festlegen, für den Termin mit dem alten Vermieten kann ich erst vereinbaren, wenn ich einen geeigneten Nachmieter gefunden habe.
  4. Freitage für den Umzug gab ich ein, sobald ich wusste, wann ich in die neue Wohnung einzog. Einen Tag jährlich haben wir alle gesetzlich zugute ich habe zusätzlich noch 4 Tage Ferien genommen, um die Zeit zu haben alles schön einzurichten. Check
  5. Ich habe mich entschlossen die Reinigung selber zu übernehmen. Sollte kein Problem sein, schliesslich habe ich Unterstützung von meiner Mama und einer Menge FreundinnenJ. Einen Maler muss ich jedoch noch kommen lassen. Meine Ratten (jep, ich habe zwei Ratten als Haustiere) haben stellenweise meine Tapeten gefressen. Das muss natürlich repariert werden. Dann habe ich auch noch rosa Wände in meinem Schlafzimmer und eine graue Wand im Wohnzimmer, sowie auch im Korridor. Wenn ich keinen Nachmieter finde, der das alles so übernimmt, müssen die Wände in den Originalzustand – also weiss – zurückgesetzt werden. Das werde ich jedoch erst erledigen wenn ich weiss, per wann ich die Wohnung abgeben werde.
  6. Mein neuer Vermieter war so nett und hat mir einen Plan geschickt, in dem er alle Massen bereits eingetragen hat. Check
  7. Mittlerweile habe ich schon gefühlte 1000 Möbilierungspläne Zwei davon seht ihr hier:

Möbilierungsplan 1Möbilierungsplan 2

Wie es schlussendlich aussehen wird? Ihr werdet es erfahren 🙂

Bis bald in „Corinne zieht um – welcome to the madness 2“

xoxo c